• Englisch
  • Holländisch
Alle Nieuwsberichten
 25 August 2019

Melis Logistics schließt sich dem Safety-Deal “Vertrouwen op Veiligheid“ (Vertrauen in Sicherheit) an

Sichere niederländische Straßen, ohne tödliche Unfälle und eine stark reduzierte Anzahl von Schadensmeldungen. Das klingt nach einem guten Ziel – aber um darauf hinarbeiten zu können, muss es zu einer Verhaltensänderung zwischen den am Verkehr auf niederländischen Straßen beteiligten Parteien kommen. Zu diesem Zweck wurde der Safety-Deal „Vertrouwen op Veiligheid“ (Vertrauen in Sicherheit) geschaffen. Anfang dieses Monats wurde der Vertrag von Marwin Melis im Namen von Melis Logistics unterzeichnet.

Allzu oft kommt es immer noch zu schweren Unfällen mit Lastkraftwagen. Die Folgen sind schwerwiegend: Im Durchschnitt sterben jedes Jahr 23 Menschen bei solchen Unfällen und 105 Menschen werden schwer verletzt. Da muss sich etwas tun. Obgleich aber der Aspekt Sicherheit Teil der DNS vieler Fahrer ist, erweist sich die Umsetzung als einfacher gesagt als getan. Verhaltensänderungen gehen über eine Warnung vor den Folgen eines Verhaltens hinaus oder eine Belohnung, wenn man etwas anders tut, als man es gewohnt ist. Es geht darum zu wissen, was einen Menschen dazu bringt, ein bestimmtes Verhalten zu zeigen.

Eine Initiative mit einem wichtigen Ziel

Der Safety-Deal wurde von den Spediteuren Cornelissen, St. van den Brink und Peter Appel Transport zusammen mit Kruidvat ins Leben gerufen. Als Versicherer war TVM beratend tätig. Das Projekt wird von der Logistikberatung BRICKLOG betreut. Die Teilnehmer am Safety-Deal haben ein klares Ziel: Sicherheit und Vertrauen in die Einzelhandelsdistribution zu schaffen, indem sie das Verhalten aller Beteiligten ändern, um die Zahl der durch LKW-Unfälle verursachten Verkehrstoten auf Null zu senken und die Zahl der Schadensmeldungen zu reduzieren.

Von diesem Deal gehen betroffenen Parteien die Verpflichtung ein, die Lenk- und Ruhezeiten strikt einhalten, sicherzustellen, dass das Personal ordnungsgemäß geschult ist, und die Flotte ordnungsgemäß zu warten. Darüber hinaus geht es bei dem Deal um die Routenplanung und Erreichbarkeit, Sicherheitskampagnen und die Vorbereitung auf die Fahrten durch die Fahrer selbst. Deshalb arbeiten wir auf eine Vertrauenskultur und eine kontinuierliche Prozessverbesserung in Bezug auf die Sicherheit hinaus.

Einzigartige Zusammenarbeit

Mit 54 Reisen pro Woche für die Kette ist Melis Logistics ein wichtiger Partner für Kruidvat. „Leider ist es immer noch so, dass der Verkehrssektor in den Augen aller kein gleich gutes Image besitzt. Er wird von vielen als unsicher und als notwendiges Übel empfunden. Die Realität ist, dass es viele Unternehmen und Fahrer gibt, die jeden Tag hart arbeiten, um sicherzustellen, dass der Transport sicher und reibungslos verläuft. Mit diesem Safety-Deal wollen wir dieses Engagement unterstützen und garantieren“, sagt Marwin Melis.

René Nobels von BRICKLOG spricht von einer einzigartigen Zusammenarbeit. „Der Safety-Deal ist einzigartig in seiner Art. Dies ist das erste Mal, dass mit allen Beteiligten entlang der gesamten Kette verbindliche vertragliche Vereinbarungen getroffen wurden. Da wir uns gegenseitig zur Rechenschaft ziehen und eine ‚unabhängige Anlaufstelle‘ benennen können, kann die Verhaltensänderung tatsächlich gewährleistet werden.“

Mit der Melis Fahrerakademie bieten wir ambitionierten Menschen die Möglichkeit, während des Unterrichts „echte“ Strecken aus der Praxis zu fahren. Es gibt keine bessere und realistischere Möglichkeit zur Schulung als durch diese einzigartige Initiative! Mehrerfahren!

Copyright © 2019 Melis Logistics | Realisatie: A!tention B.V. | Sitemap